PicDrop für Fortgeschrittene

Alles kann, nichts muss.

Grundsätzlich kannst Du die Funktionen von PicDrop aktiv setzen oder ausschalten. Das gilt für die allermeisten Funktionen, die wir hier beschreiben und Du kannst dies für jede Galerie einzeln tun. Dadurch kannst Du jede Galerie perfekt an den jeweiligen Empfänger anpassen. Wenn du lieber nochmal mit den Basics von PicDrop anfangen möchtest, empfehlen wir Dir zunächst unsere Ersten Schritte zu lesen.

Inhalt

Zusammenarbeit mit Kunden

Kommentare schreiben

Mit Aktivierung der Kommentarfunktion in den Galerie-Einstellungen im Bereich “Funktionen” haben Deine Kunden die Möglichkeit Kommentare zu Deinen Bildern zu hinterlassen. Die Kommentare werden Dir links unten neben dem Bild angezeigt. Außerdem bekommst Du eine E-Mail, in der wir Dich über einen hinterlassenen Kommentar informieren.

Farbmarkierungen setzen

Die Farbmarkierungen in PicDrop sind ein sehr einfacher und dadurch schneller Weg für Deine Kunden, um Bilder zu markieren, auszuwählen und zu bewerten. In der Bildübersicht am rechten oberen Bildrand oder in der Einzelbildanzeige unter jedem Bild erscheint das Farbmarkierungs-Menü und jede Farbe kann mit einem Klick angewählt werden. Deinen Kunden und Dir stehen die Farben rot, gelb, grün und FINAL zur Auswahl. Farbmarkierungen sind in Echtzeit bei allen aktuellen Besuchern der Galerie sichtbar.

  • Farbmarkierungen herausfiltern: Nachdem Deine Kunden ihre Bilder per Farbmarkierung ausgewählt haben, kannst Du die so markierten Bilder in wenigen Sekunden auf Deinem Rechner herausfiltern. Das stundenlange Suchen nach den richtigen Dateien entfällt, wenn Du unsere Schritte zum Herausfiltern von Farbmarkierungen befolgst. Das erspart Dir richtig viel Arbeit und kostbare Zeit.

Bildauswahlen erstellen

Mit der Bildauswahl-Funktion können Deine Kunden ihre Favoriten in einer Galerie festlegen. Mit einem Klick auf das blaue + am oberen linken Bildrand wird das Bild ausgewählt. Nach dem Fertigstellen einer Bildauswahl müssen Deine Kunden diese abspeichern und benennen. Auch spätere Änderungen können jederzeit von Deinen Kunden noch vorgenommen werden. Wenn eine Bildauswahl erstellt und gespeichert wurde, benachrichtigen wir Dich per E-Mail.

  • Bildauswahlen herausfiltern: Nachdem Deine Kunden eine Bildauswahl erstellt haben, kannst Du auch diese in nur wenigen Sekunden auf Deinem Rechner herausfiltern. Befolge dazu unsere detaillierte Anleitung zum Herausfiltern einer Bildauswahl und dem direkten Weiterarbeiten mit der Auswahl steht nichts mehr im Weg.

Was ist besser? Bildauswahl oder Farbmarkierungen?

Welche der Funktionen für welche typische Situation mit Deinen Kunden am Besten geeignet ist, haben wir für Dich in unseren FAQ zusammengefasst. Hier findest Du alle wichtigen Infos und hilfreiche Tipps zur Nutzung der Bildauswahlen und der Farbmarkierungen in Deinen PicDrop Galerien.

Kunden-Upload

Wenn Du möchtest, dass auch Deine Kunden Dateien in ihre Galerie laden können und Du den Kunden-Upload in den Galerie-Einstellungen aktiviert hast, können Deine Kunden ihre Dateien ganz einfach per Drag&Drop in das Browserfenster der Galerie ziehen. Du wirst selbstverständlich über jeden Upload von uns per E-Mail informiert.

PicDrop mit internationalen Kunden

Du kannst PicDrop jederzeit auch mit Kunden aus dem nicht deutsch-sprachigen Raum nutzen. PicDrop überprüft automatisch im Hintergrund die Spracheinstellungen des Browsers Deiner Kunden und zeigt ihnen dann die gesamte PicDrop Oberfläche auf Englisch an.

Live mit Kunden zusammenarbeiten

Alles, was in Deinen Galerien geschieht, wird in Echtzeit bei allen Beteiligten angezeigt, die Deine Galerie geöffnet haben. Egal ob Bilduploads, Kommentare oder Farbmarkierung – die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Deinen Kunden war nie schneller und einfacher.

Ereignisse – Wissen, was Deine Kunden tun

In den Ereignissen hast Du immer im Blick, was in Deinen Galerien passiert. Du findest sie in Deiner Galerie-Übersicht und in jeder Galerie oben rechts neben den Galerie-Einstellungen und dem Versenden Button. Wir benachrichtigen Dich in den Ereignissen über:

  • Galerie-Besuche
  • Farbmarkierungen
  • Bildauswahlen
  • Kommentare
  • Downloads
  • Kunden-Uploads

Da wir Deine Kunden nicht dazu verpflichten, sich einzuloggen, kennen wir ihre Namen meistens nicht. Wir nennen sie daher in den Ereignissen nur “jemand” oder “ein Besucher”. Wenn sie allerdings einen Namen hinterlassen haben, z.B. beim Schreiben eines Kommentars oder beim Erstellen einer Bildauswahl, wird dieser Dir auch angezeigt. Über einige dieser Ereignisse wirst Du auch per E-Mail von uns informiert.

Die Galerie-Einstellungen im Detail

In den Galerie-Einstellungen kannst Du alle PicDrop Funktionen, sowie das Erscheinungsbild pro Galerie festlegen. Eine detaillierte Aufstellung aller Bereiche der Galerie-Einstellungen und welche Funktion, was genau für Deine Kunden und Dich nach sich zieht, findest Du in unseren FAQ.

Galerie-VOReinstellungen

In Deinen PicDrop Kontoeinstellungen kannst Du einige Bereiche der Galerie-Einstellungen vordefinieren. Diese Settings werden dann für alle danach neu angelegten Galerien verwendet. Voreinstellungen zu definieren, kann praktisch sein und Dir Zeit sparen, wenn Deine Kunden oft ähnlich in ihren Anforderungen und Bedürfnissen sind. Einstellungen, die einzig für eine Galerie zutreffend sind, wie z.B. das Galerie-Passwort oder die Aktivierung der Präsentationsansicht, müssen IMMER in den Galerie-Einstellungen der jeweiligen Galerie getroffen werden.

Präsentationsansicht – Schönere Galerien

Die PicDrop Präsentationsansicht ist eine Möglichkeit Deine Bilder ohne große Spielerei in Szene zu setzen. Vor allem wenn es bei der Bildauslieferung vorrangig um den Look und die Präsentation geht (z.B. bei Hochzeitsreportagen o.Ä.) empfehlen wir Dir, die Präsentationsansicht zu nutzen. Alle Besonderheiten und Vorzüge der Präsentationsansicht haben wir für Dich hier zusammengestellt.

Was PicDrop noch alles kann…

Bilder aus Lightroom oder per FTP in PicDrop laden

In den Ersten Schritten haben wir Dir erklärt, wie Du Deine ersten Bilder ganz einfach über den Browser-Upload in PicDrop hochladen kannst. Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten, um Deine Dateien in PicDrop zu laden.

Mit unserem Lightroom Plugin kannst Du direkt aus Lightroom Bilder zu PicDrop hochladen. Du findest es in Deinen Kontoeinstellungen im Bereich Lightroom.

Ein weiterer bequemer Upload-Weg ist das Nutzen eines FTP-Programms. Damit kannst Du auch komplexere Ordnerstrukturen in PicDrop verschieben. Alle Daten, die Du zur Einrichtung Deines persönlichen FTP-Zugangs brauchst, findest Du ebenfalls in Deinen Kontoeinstellungen im Bereich FTP.

Wie genau der Upload direkt aus Lightroom oder über Deinen persönlichen FTP-Zugang funktioniert, haben wir für Dich in detaillierten Anleitungen in unseren FAQ zusammengestellt:

Aus der Kamera direkt in PicDrop fotografieren

Wenn Deine Kamera FTP unterstützt, ist es ebenso möglich, direkt aus der Kamera in PicDrop zu fotografieren. So kannst Du z.B. schon während des Shootings Bilder an Deine Kunden ausliefern. Wie genau diese praktische Möglichkeit für unterschiedliche Kamera-Hersteller funktioniert, findest Du in unserer Anleitung: direkt aus der Kamera in PicDrop fotografieren.

Ordnung ist das halbe Leben: Untergalerien

Ebenso wie Du Deine ersten Galerien angelegt hast, kannst Du in PicDrop auch Untergalerien erstellen und Deiner Arbeit und Deinen Aufträgen somit die von Dir gewünschte Struktur geben. Die Struktur von Galerien und Untergalerien verhalten sich bei PicDrop genau so, wie Du es von Ordnern auf Deinem PC kennst. Du erstellst eine Untergalerie mit Klick auf den “Untergalerie erstellen”-Button oder durch Klick auf die drei Punkte neben dem Galerienamen auf der linken Seite. Du allein bestimmst, wie Du Deine Arbeit sortieren möchtest.

Schneller arbeiten mit Tastaturkürzeln

Shortcuts erleichtern das Leben ungemein, oder? Deshalb haben wir auch in PicDrop einige Tastaturkürzel eingebaut, die Dir die Arbeit erleichtern sollen. Eine Übersicht findest Du hier.

Dateinamen intelligent kürzen

PicDrop untersucht Deine Bilder und Dateinamen in einer Galerie nach wiederkehrenden Mustern und kürzt diese intelligent ab. Selbstverständlich kannst Du dennoch den vollständigen Dateinamen und weitere Bildinfos durch einen Klick auf die Bildnummer einsehen. In der Einzelbildanzeige wird ebenfalls immer der vollständige Dateiname angezeigt. Solltest Du nicht wollen, dass PicDrop Deine Dateinamen vereinfacht darstellt, kannst Du diese Funktion in Deinen Kontoeinstellungen mit einem Klick deaktivieren.

Downloads & Schutz durch Wasserzeichen

Wenn Du es erlaubst, können Deine Kunden über PicDrop ihre Bilder einzeln, als Auswahl, oder als ganze Galerie herunterladen. Den Download aktivierst Du in den Galerie-Einstellungen im Bereich “Funktionen”.

Um Deine Bilder vor dem Aktivieren der Download-Funktion z.B. vor Screenshots zu schützen, nutze am Besten die PicDrop Wasserzeichen-Funktion. In Deinen Kontoeinstellungen kannst Du Deine Wunsch-Wasserzeichen z.B. mit Deinem Logo hinterlegen. Anschließend kannst Du in den Galerie-Einstellen ein hinterlegtes Wasserzeichen auswählen und PicDrop legt dieses dann über Deine Vorschau-Bilder.

PicDrop unter Deiner Domain nutzen: die Web-Integration

Wenn Du möchtest, dass PicDrop für Deine Kunden unsichtbar bleibt und Deine Galerielinks z.B. so aussehen www.deinewebsite.de/kunden/, bist Du genau richtig bei unserer Web-Integration. Um die Web-Integration zu installieren brauchst Du einen eigenen Webspace, PHP und Apache. Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, ist die Installation sehr einfach. Alles, was Du brauchst, findest Du in Deinen Kontoeinstellungen unter “Website”. Alle Schritte zur Installation und Hilfestellung zu bekannten Fehlerquellen findest Du hier.

Logo & Webseite

Um Deiner Arbeit und Deiner Homepage auch abseits der ausgelieferten Galerie Präsenz zu verschaffen, kannst Du in PicDrop Dein Logo und Deine Webseite in den Kontoeinstellungen hinterlegen. Beides wird dann automatisch in jeder Deiner Galerien angezeigt und Deine Kunden landen so häufiger auf Deiner Webseite.

Hol mehr raus – Hol Dir PicDrop Pro oder Studio

Die Vorteile des PicDrop Pro Tarifs

Mit PicDrop Pro kannst Du unendlich viele Galerien und Speicherplatz von bis zu 300 GB nutzen. Außerdem kannst Du mit dem Pro Tarif alle Layouts und Funktionen, wie z.B. unsere Wasserzeichen und die Präsentationsansicht nutzen. Hier kannst Du all unsere Tarife in der Übersicht ansehen.

Nutze PicDrop im Studio Tarif

PicDrop Studio bietet Dir alle Vorteile des Pro Tarifs und packt Dir noch eine Schippe mehr Speicherplatz oben drauf.

Gratulation!

Du hast PicDrop durchgespielt. Wir hoffen, dass Dir diese Anleitung geholfen hat. Hast Du noch Fragen oder Feedback für uns? Schreib uns unter hello@picdrop.de!